LogoYAY-1.png

Hygienekonzept YAY! You and Yoga 
 

1. YOGA-Übungsraum 

  • Der Übungsraum ist 45 groß, mit hohen Decken (ca. 4,5m), Es ist eine geräumige Umkleide sowie zwei Toiletten mit einem Waschbecken und Seifenspender vorhanden. 
    In den Toiletten stehen Seifenspender sowie Papierhandtücher, im Eingangsbereich steht ein Händedesinfektionsspender zur Verfügung. 

  • Im Raum sind die Matten so ausgerichtet, dass 1,50 m Abstand gewährleistet ist, das heißt es dürfen derzeit 6 Teilnehmeri*innen + 1 Übungsleiter*in im Yogaraum gemeinsam üben.

  • Der Übungsraum verfügt über große Fenster und zwei Türen und kann gut gelüftet werden. 

  • Es sind zwei Türen bis zum Übungsraum vorhanden, die bis zum Beginn der Stunde durch die Lehrerin offen gehalten werden. 

  • Die für Yoga genutzten Hilfsmittel werden für die Dauer der Hygienemaßnahmen auf Blöcke, Filzunterlagen, Hocker und Stühle begrenzt, die desinfizierbar sind. Die Teilnehmer bringen b. Bedarf ihre eigenen Hilfsmittel (Gurte, Decken) mit. Im Übungsraum stehen Desinfektionsmittel für die Hilfsmittel zur Verfügung. 

2. Hygiene 

  • Die Teilnehmer*innen werden aufgefordert die Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren. 

  • Die Teilnehmer haben sich für die Stunde angemeldet den Verhaltens- und Hygieneregeln zugestimmt und halten sie ein. 

  • Der Übungsraum wird regelmäßig gereinigt. 

  • Die im Raum genutzten Hilfsmittel werden von den Teilnehmern nach jeder Unterrichtseinheit desinfiziert, Waschbecken, Toiletten und Türklinken werden regelmäßig gereinigt. 

3. Verhalten 

  • Die Teilnehmer kommen in der Regel umgekleidet. Sie betreten das Studio mit FFP-2 Maske, die sie bis zu Beginn des Unterrichts tragen. Erst auf der Yogamatte dürfen die Masken abgenommen werden. Nach dem Unterricht sind die Masken bis zum Verlassen des Studios wieder zu tragen. 

4. Unterrichtsinhalte 

  • Der Körperkontakt zu den Teilnehmern wird vermieden. Übungen die einen Körperkontakt voraussetzen (z.B. Partnerübungen) werden nicht durchgeführt. 

  • Die Teilnehmer*innen sind für einen festen Kurs angemeldet oder melden sich für jede Stundevorab an, so dass die Höchstteilnehmeranzahl von 6 Personen + Kurleiter*in eingehalten wird. Von jedem Teilnehmenden sind Name und Adresse erfasst.